ORTHONYXIEBEHANDLUNG
In der täglichen Praxis hat sich gezeigt, dass sich die Nagelkorrekturspange (Orthonyxiespange) bei nahezu allen Problemstellungen des eingewachsenen Nagels, bis hin zu schwierigen Rollnägeln, erfolgreich einsetzen lässt.
 
Erfahrene Fußspezialisten und Podologen wählen im Vorfeld die für den Patienten in ihrer Art die Passendste aus und können die ihnen bekannten Hebelgesetze wohldosiert einsetzen.
 
Die Spangen sind meist aus Edelstahl, Dentaldraht oder mit Goldlegierung - auch für Allergiker unbedenklich. Jeder Drahtstreifen wird individuell gefertigt und angepasst nachdem die Nagelfalze desinfiziert, ausgereinigt und tamponiert worden sind.
 
Endschlaufen, so klein und dünn wie möglich werden geformt und die Orthonyxiespange wird aktiviert (mit Spannung versehen) um dann behutsam links und rechts im Nagelfalz eingehängt zu werden. Die Nagelkorrekturspangen sind sehr flach und benötigen wenig Platz im Nagelfalz, schonen die Nägel und verhindern spätere Operationen die erfahrungsgemäß sehr oft rezidiv sind. Durch eine sanfte, wohldosierte Hebelkraft wird der schmerzhaft eingewachsene Nagel sofort entlastet und der Patient ist meist am gleichen Tag spürbar erleichtert.
Zurück